Reading Time: 2 minutes

EN / DE / ES / IT

LONDON/PADERBORN – Montag, 29. März 2021 – AEVI und Mastercard Payment Gateway Services (MPGS) gaben heute bekannt, im Rahmen einer erweiterten Partnerschaft ihre Technologien zu verbinden, um das Omnichannel-Einkaufserlebnis zu vereinfachen.

Über eine offene, geräte- und lösungsunabhängige Plattform ermöglicht AEVI die Integration von Zahlungsinfrastrukturen und Daten über sämtliche Kundenkanäle hinweg. In Verbindung mit den umfassenden digitalen Gateway-Services von MPGS können Händler ihren Kunden so jederzeit direkt die passende Zahlungsvariante bieten. Dies gilt für In-Store- wie für Online-Kontaktpunkte.

AEVI und MPGS konzentrieren sich bei ihrer Zusammenarbeit zunächst auf Europa, werden künftig aber auch weitere Expansionschancen nutzen. Die beiden Unternehmen vereinfachen den Zugriff auf die gewünschte Zahlungstechnologie und Geschäftslösung, damit Banken, Acquirer, Zahlungsdienstleister, ISOs und ISVs die digitale Effizienz und Innovationsstärke bei ihren Zahlungserfahrungen vorantreiben können.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Plattform für die Integration von Zahlungsverfahren zum Branchenstandard zu machen.

Mike Camerling, CEO von AEVI

Neben der Geschäftsvereinbarung geht Mastercard auch eine Minderheitsbeteiligung an AEVI ein. Zu den bereits bestehenden Anteilseignern gehören Diebold Nixdorf, HPE Growth Capital und Schroder Adveq, wobei Diebold Nixdorf Mehrheitsgesellschafter bleibt. Die finanziellen Bedingungen der jeweiligen Unternehmensinvestitionen wurden nicht offengelegt.

Mike Camerling, CEO von AEVI, erklärt: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Plattform für die Integration von Zahlungsverfahren zum Branchenstandard zu machen. Die Geschäftsbeziehung und das Beteiligungsverhältnis zwischen Mastercard und AEVI beschleunigen diese Entwicklung. Durch die Partnerschaft kann AEVI all seine Kunden besser unterstützen und weitere Marktchancen verfolgen – und zwar in wesentlich höherem Tempo.“

Keith Douglas, EVP von MPGS, konstatiert: „Die Abstimmung von digitalen und physischen Zahlungskanälen ist für die Verbesserung des Kundenerlebnisses wichtiger denn je. Durch unsere intensivere und erweiterte Zusammenarbeit können wir unsere gemeinsamen Handelskunden und Partner dabei zu unterstützen, Verbraucherbeziehungen auszubauen und zu festigen.“

„HPE Growth investiert in führende Unternehmen für skalierbare Technologien, deren herausragende Managementteams hohe Wachstumsziele verfolgen. AEVI ist bestens positioniert, um seinen aktuellen Wachstumskurs zu beschleunigen, und kann in der schnelllebigen Welt der Zahlungen echte Fortschritte bewirken“, ergänzt Frederic Huynen, Principal bei HPE Growth.

David Caldwell, Senior Vice President für Strategy and Corporate Development bei Diebold Nixdorf, erklärt: „Wir freuen uns über die Beteiligung von Mastercard an AEVI und über das Interesse an der Zusammenarbeit in diesem dynamischen Bereich. Die globale Perspektive von Mastercard wird wesentlich zu AEVIs wachsenden Fähigkeiten beitragen, sich immer wieder erfolgreich auf zahlreiche neue Kundenanforderungen einzustellen.

Für mehr Informationen

Mastercard (NYSE: MA)  www.mastercard.com
Mastercard Payment Gateway Services  www.mastercard.com/gateway 
AEVI  www.aevi.com
HPE Growth Capital  www.hpegrowth.com
Diebold Nixdorf  www.DieboldNixdorf.com

Für mehr Informationen, bitte kontaktieren Sie:

martina.schroeder@aevi.com